treiben

 

Ella Marouche, in Schaumburg geboren, lebte eine lange Zeit in Kiel, eine kurze in Berlin, und arbeitet nun als freie Autorin in Hamburg und Plön. Sie studierte Englisch, Deutsch und Kunstgeschichte, hat auch etwas Anständiges gelernt, nämlich Buchhändlerin, war Pizzabäckerin, Kellnerin, Putzfrau, Spielhallenaufsicht, Modedesignerin und Mädchen für alles in einem Verlag. Heute schreibt sie Kurzgeschichten, Theaterstücke, Drehbücher ...

Das Leben ist viel komplexer, als wir glauben. Aber nicht annähernd so kompliziert.

2017: Walter Kempowski Preis

2017: mein Projekt "Oshiguma oder Kiffen mit Darth Vader" ist auf der Shortlist der Mörderischen Schwestern (Arbeitsstipendium) 

2017: auf der Shortlist zum Richtungsding Rakete gelandet

Mai 2013: Nordpfalz! Aufenthaltsstipendium der Hamburger Kulturbehörde

Walter-Kempowski-Preis 2009

Mitbegründet: AstroArt-Literaturpreis & Schloss-Schreiber-Stipendium

Miterdacht und -moderiert: Hamburger Biergartenlesungen

& den Hamburger Theaterposten

& die monatliche Volks-Theater-Soap sternzeit: happy hour

& das Kulturfestival kulturFEIERT!

weitere Treibfreiheiten und Rumtreibereien auf www.k-u-n-s-t.eu